Kopfgrafik

www.derMeyer.com

Feuerland

Feuerland oder auch Tierra del Fuego beschreibt eine Halbinsel am untersten Ende von Süd-Amerika. Diese Region beinhaltet Teile von Chile und Argentinien und gehört zu der Region Patagonien.

Idylische Landschaft auf Feuerland: Grüner Wald und blauer See
Vergrößern Google Maps

Nicht nur Argentinien im Großen ist ein sehr abwechslungsreiches Land mit Urwald, Wüste, Steppe und Gebirge, sondern auch Feuerland im Kleinen. So ist Nordfeuerland eine karge Steppe bzw. Graslandschaft. Zum Süden hin, ca. ab Rio Grande wird es erst hügelig, dann leicht gebirgig und es bildet sich ein dichter Wald. In der Nähe von Ushuaia, ragt ein Gebirge mit schneebedeckten Gipfeln in den Himmel.

Typisch windschiefer Baum auf Feuerland
Vergrößern Google Maps

Typisch für das raue Feuerland, auf dem von 10:00 Uhr morgens bis 22:00 Uhr Abends ein ständiger Wind weht, sind die windschiefen Bäume im Süden. Auch wenn es ruhig ist, behalten sie Ihre Form.

Geheimtipp: Lago Yehuin
Vergrößern Google Maps Wikipedia

Kanadische Biber besetzen Feuerland! In den vierzigern wurden von Züchtern mehrere Biberpärchen aus Kanada mit der Hoffnung auf Handel mit Pelzen in die argentinische Provinz Tierra del Fuego (Feuerland) gebracht. Mittlerweile leben dort mehrere 100.000 der Nager. Für viele Farmer eine Plage. Nicht nur das die Biber mit dem Bau ihrer Dämme und Stauseen den Wald und den Habitat der natürlich ansässigen Fauna zerstören, die Tiere haben sich auch von Pflanzen- zu Fischfressern entwickelt. Im Artikel Alleine in der Wildness sehen Sie einen Typischn Biberbaum

Sehr verbreitet ist das Asado (Grillen)
Vergrößern Wikipedia

Sehr verbreitet ist das Asado (Grillen), hier ein Cordero (Lamm) am Stück.
Vergrößern


 © Carsten Meyer  |  Alle Rechte vorbehalten  |  Fehler melden